Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Mehr Umweltzonen und Fahrverbote dank E-Autos?
< Alle Beiträge zeigen

Mehr Umweltzonen und Fahrverbote dank E-Autos?

Um die Klimaziele der EU zu erreichen fördert die EU den Verkauf von E-Autos enorm. Und will ihr Ziel auch mit strikteren Vorgaben für Verbrenner durchsetzen.

Innerhalb der nächsten 10 Jahre will Brüssel 30 Millionen E-Autos auf die europäischen Straßen bringen. Um die Elektromobilität attraktiver zu machen, will die EU unter anderem in Ladesäulen für E- und Wasserstoff-Fahrzeuge investieren. Auch der verbesserte Emissionshandel sowie Steuer- und Mautsysteme sollen den Verkauf von E-Autos unterstützen. Der Ausbau des Personen- und Güterverkehrs soll zudem die Last auf den Straßen Europas reduzieren und helfen, die europäischen Klimaziele zu erreichen.

Vor allem aber will die EU auch durch strengere Vorgaben für die Automobilindustrie die Wende zum E-Auto schaffen: Durch die geplante Abgasnorm Euro7 wird der Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotoren ab 2025 schwierig bis nahezu unmöglich, da die vorgegebenen Emissionswerte so gering sind, dass die Automobilindustrie sie kaum erreichen kann. Dies ist ein schweres Los für die Industrie. Trotzdem hält die EU-Kommission an diesen Plänen fest und betont, die neue Euro-Norm "wird sicherstellen, dass nur zukunftssichere, emissionsarme Fahrzeuge auf den Markt kommen".

Ob die sogenannten emissionsarmen E-Autos tatsächlich helfen können, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden, bleibt fraglich. Denn Hybrid- und E-Fahrzeuge waren in letzter Zeit wegen ihrer Emissionen in die Kritik geraten. So stoßen Hybrid-Fahrzeuge bis zu 12-mal mehr schädliches CO2 aus als von den Herstellern angegeben. Vermutungen gehen sogar soweit, dass eine vorsätzliche Täuschung der Verbraucher ähnlich wie beim Diesel-Skandal vorliegt. Noch ist nicht klar, ob E-Autos ähnlich hohe CO2-Emissionen haben. Sollte dies der Fall sein, wird die Mobilitätswende wohl kaum zur Klimaneutralität der EU beitragen können.

Auch in Bezug auf unsere Gesundheit sind elektrische Autos nicht unbedingt besser als Verbrenner. Wie Anfang dieser Woche berichtet, erzeugen vor allem schwere E-Autos ungemein viel Feinstaub durch Non-Exhaust-Emissionen.

Noch ist nicht sicher, wie sich die Pläne der EU in der Realität auf den Verkehr auswirken werden. Sicher ist aber, die Verschärfungen der EU werden mehr Verbote für Verbrenner und alte Autos bringen.