Green-Zones.eu › Umweltzonen › Großbritannien › Greater Manchester

Umweltzone Greater Manchester

Wichtig!

Greater Manchester hat eine Umweltzone: Greater Manchester

Name der Umweltzone: Umweltzone Greater Manchester - Großbritannien

Umweltzone in Kraft ab: 04.04.2022

Art der Umweltzone: Ständig gültig, 00:00-24:00 Uhr

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Fahrzeugklasse: Taxis, Mietwagen (M1), Bus (M2, M3), Kleintransporter (N1), LKW (N2, N3)
Kraftstoffart: Diesel, Benzin, LPG
Euronorm: 0-5 (Diesel), 0-3 (Benzin, LPG)

Geldbußen: 70 € - 140 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Von der Umweltzone betroffen sind sämtliche Straßen in Greater Manchester, ausgenommen davon sind Autobahnen und Fernstraßen, die von England verwaltet werden.

Besonderheiten: Nachrüstung erlaubt: ja (PM, SCR)

Fahrzeuge, die nicht die Kriterien erfüllen, können zum Einfahren eine Gebühr bezahlen.

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Derzeit keine bekannt

Ausnahmen: Feuerwehr, Krankenwagen, Militär, Polizei, Behindertenfahrzeug, Abschleppdienst, Oldtimer älter als 30 Jahre und Zirkuswagen

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Umweltzonen & Fahrverbote: Was passiert 2022?

Ursprünglich sollten im auslaufenden Jahr eine ganze Reihe neuer Regeln und Fahreinschränkungen in Kraft treten. Doch die unvorhersehbare Pandemie führte dazu, dass viele Gemeinden und Ballungsräume die Einführung einer Umweltzone verschoben oder ganz aufgaben, weil sich die Schadstoffbelastung verbessert hatte. Letzteres kann in direktem Zusammenhang mit dem abgenommenen Verkehr während der Ausgangssperren stehen. Wir von Green-Zones® zeigen trotzdem, wo noch was passiert, und wer betroffen sein wird von zukünftigen Fahrverboten im Jahre 2022.

Berliner Einkaufsstraße sonntags autofrei

Die neue Berliner Koalition aus SPD, Grünen und Linken hat ihre Verkehrspläne vorgestellt und sich von den Plänen in anderen Ländern inspirieren lassen. Auch die Rathäuser in den Bezirken haben erste Projekte zu ihrer Verkehrspolitik bekanntgegeben. Für die Einkaufsmeile in der Schlossstraße in Steglitz wird sich viel ändern.

Feinstaub durch Ofenbefeuerung

Winter- und Weihnachtszeit ist Ofen- und Kaminzeit. Doch aufgepasst: Nicht alle Öfen dürfen noch brennen, weil sie zu viele Schadstoffe ausstoßen. Zwar gelten Verkehr und Industrie als die größten Feinstaubproduzenten, doch auch das Heizen mit Holz war noch nie umweltfreundlich. Früher kein Problem, doch heute ist jeder Schmutz tabu, der in die Luft gelangt.

E-Autos vom Jahr 1983

Die Idee, ein Auto mit Strom zu fahren, ist alles andere als neu. Schon 1983 träumte Moderator und Öko-Pionier Peter Lustig aus der beliebten Kindersendung „Löwenzahn“ davon.