Green-Zones.eu › Umweltzonen › Schweden › Malmö

Umweltzone Malmö

Wichtig!

Malmö hat eine Umweltzone: Malmö

Name der Umweltzone: Umweltzone Malmö - Schweden

Umweltzone in Kraft seit: 01.01.1996

Art der Umweltzone: Ständig gültig, 00:00-24:00 Uhr

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Fahrzeugklasse: Bus (M2, M3), LKW (N2, N3)
Gewicht: > 3,5 t
Euronorm: 0-5
Tag der ersten Zulassung: > 8 Jahre

Geldbußen: 100 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Die Umweltzone wird begrenzt von den Straßen: Citadellsvägen, Limhamnsvägen, Kalkbrottsgatan, Annetorpsvägen, Inre Ringvägen, Sallerupsvägen, Hornsgatan, Norra Vallgatan.

Besonderheiten: Nachrüstung erlaubt: nein
Erdgas bis 31.12.2025 erlaubt

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Malmö
SE-205 80 Malmö
Schweden
Tel.: +46 (0)20 34 45 00
Email: gkkundservice@malmo.se

Ausnahmen: Arzt, Feuerwehr, Hebamme, Krankenschwester, Krankentransport, Küstenwache, Militär, Mobiler Kran, Oldtimer älter als 30 Jahre, Polizei, Tierarzt und Zoll

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


E-Autos im Hochwasser

Aufgrund der Flutkatastrophen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden stellt sich die Frage, ob E-Autos bei Hochwasser im Vergleich zu Verbrennern nicht fahrtüchtig seien, da die Elektrik im Wasser einen Kurzschluss bekommen und Funken sprühen könnte. Dies ist laut Experten Quatsch. Die Stromer haben sogar einen Vorteil im Vergleich zum Verbrenner.

Umweltzonen: Doppelter Ärger für Grenzgänger

Unterschiedliche Plaketten für unterschiedliche Länder - in der Grenzregion zwischen Frankreich und Deutschland ist dies zurzeit besonders ärgerlich. Denn ab Anfang nächsten Jahres führt Straßburg eine permanente Umweltzone ein, in der dann mindestens die französische Plakette der Kategorie 4 benötigt wird. Auch deutsche Pendler müssen sich hierauf einstellen.

Nebel gegen Feinstaub

Der Amsterdamer Flughafen möchte im Kampf gegen Ultrafeinstaub Nebel einsetzen, der die Partikel einfangen und zu Boden sinken lassen soll. Die kleinen Partikel, die durch die Bodenbewegung der Flugzeuge entstehen, sind besonders gesundheitsschädlich, da sie weit in die Lunge eindringen können. Eine stärkere Regulierung des Kraftstoffes würde aber auch helfen.