Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Irre!: Wiesbaden wählt lieber Fahrverbot statt ÖPNV
< Alle Beiträge zeigen

Irre!: Wiesbaden wählt lieber Fahrverbot statt ÖPNV

Beim Volksentscheid haben die Bürger klar gegen den Bau der City-Bahn gestimmt und laut Bürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) eine Jahrhundertchance der Verkehrswende verpasst.

Ganze 62,1% der Bürger stimmten am 01. November gegen den Bau der Straßenbahn, die Bad Schwalbach, Taunusstein (Rheingau-Taunus), Wiesbaden und Mainz miteinander verbinden und das Stau-Problem der Innenstadt lösen sollte. 305 Millionen Euro hätte das Projekt gekostet, allerdings wären 90% der Kosten vom Bund finanziert worden. Oberbürgermeister Mende (SPD) hatte das Projekt zuvor als Jahrhundertchance beschrieben. 

Dabei sind Straßenbahnen in Deutschland aus gutem Grund die Norm. Sie bedeuten eine Entlastung der Straßen, vernetzen die Stadt besser und sind zudem umweltfreundlich. Die Busse in Wiesbaden sind zunehmend überlastet, und wegen überfüllter Straßen meist verspätet und unzuverlässig. Dies ist ein Teufelskreis, denn immer mehr Pendler nehmen dann selbst das Auto. Bürger, die der City-Bahn positiv gegenüberstanden, gaben an, dass sie vom Auto auf die Bahn wechseln würden. Die Busse seien zum Beispiel zu voll und unpraktisch für das Reisen mit Kinderwagen, bei der Bahn sei dies kein Problem. Außerdem sei die Fahrt dort ruhiger, schneller und zudem meist pünktlich. 

Ein Argument der fast 60.000 Bürger, die gegen den Bau der City-Bahn stimmten, war, dass diese zu viel Raum nehme und somit den Verkehr behindern würde. Da Wiesbadens Autofahrern ohne ein Umdenken aber ein viel härteres Schicksal droht, ist dieses Argument nicht zu Ende gedacht. Denn seit 2016 klagt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gegen die Stadt wegen zu starker Luftverschmutzung. Die Verbote konnten durch einen ehrgeizigen Luftreinhalteplan der Stadt abgewendet werden. Doch da dieser Plan von Politik und Industrie nicht mitgetragen wird, und sowohl der Ausbau der Radwege als auch das Einführen von Elektrobussen ins Stocken kommt, droht eine erneute Klage. Somit ist die Entscheidung der Bürger gegen die City-Bahn unbegreiflich. 

Ohne die Entlastung der Straßen sind Dieselfahrverbote nun fast unausweichlich und die bereits geplante Umweltspur muss nun noch dieses Jahr fertiggestellt werden. Wie es weitergeht mit Wiesbaden erfahrt ihr hier und natürlich in unserer Green-Zones App.