Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Paris mit guter Bilanz
< Alle Beiträge zeigen

Paris mit guter Bilanz

Paris war die erste Metropole in Frankreich, welche eine Niedrigemissionszone (LEZ) als Maßnahme zur Verringerung der verkehrsbedingten Luftverschmutzung eingerichtet hatte.

Die Pariser LEZ schränkt den Zugang entsprechend der Einstufung von Kraftfahrzeugen im französischen Crit'Air-System ein. Damit aber noch lange nicht genug, denn die Kriterien für die Einfahrt in die Zone werden von jetzt an bis 2030 schrittweise verschärft. Eine neue analytische Studie geht davon aus, dass mit der Umsetzung der strengeren Zugangsvoraussetzungen zur LEZ, die NOx-Emissionen von Personenkraftwagen 2024 um 76% bis 87% und damit unter den Werten des Jahres 2016 liegen werden.
Ohne die LEZ würde es in Paris mit hoher Wahrscheinlichkeit erst 2031-2034 eine ähnliche Reduzierung der NOx-Emissionen von Fahrzeugen geben.

Chapeau, Paris!