Deutsch
English
Français
Polski
< Alle Beiträge zeigen

Frankfurt und das Dieselfahrverbot

Die Bürger Frankfurts warten dieser Tage mit Spannung auf die Wiedereröffnung des Mainkai.

Doch die Vorfreude könnte bald eine deutliche Trübung erfahren. So ist im Gespräch, kurzfristig eine neue Umweltzone ins Leben zu rufen, in welcher keine älteren Dieselfahrzeuge und bestimmte Benziner verkehren dürfen. Verkehrsdezernent Oesterling (SPD) findet deutliche Worte, die keinen Interpretationsspielraum zulassen: „Dort wird sofort ein Dieselfahrverbot gelten müssen.“ Man komme zu jenem Entschluss, da durch die Sperrung der Ost-West Verbindungsstraße die Luftbelastung signifikant angestiegen und zu hoch sei. Zu dieser Schlussfolgerung kommt auch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), welches vor wenigen Tagen erst die Auswertung der Messwerte von Stickstoffoxidbelastung für das Jahr 2019 vorgestellt hat.  

Das interessante an diesen zu hohen Werten ist, dass man auf solche Ergebnisse kommt, obwohl an dieser bestimmten Stelle der Stadt die Kraftfahrzeuge nur sieben von zwölf Monaten fuhren. Die restlichen autofreien Monate senkten logischerweise den Durchschnittswert dann wieder.  

Sobald es eine Bekanntmachung ob für oder gegen gibt, halten wir euch auf dem Laufendem.