Green-Zones.eu › Umweltzonen › Spanien › Valladolid

Umweltzone Valladolid

Wichtig!

Valladolid hat eine Umweltzone: Valladolid LEZ

Name der Umweltzone: Umweltzone Valladolid LEZ - Spanien

Umweltzone in Kraft seit: 01.02.2017

Art der Umweltzone: Wetterbedingte LEZ Umweltzone mit Verkehrseinschränkungen und Fahrverboten, gültig nach Ausrufung einer Vorwarnung.

Fahrverbote (temporär): Wird durch den Stadtrat offiziell eine Luftverschmutzungsphase ausgerufen, so können - je nach Stufe eines Luftverschmutzungsprotokolles - zuerst ein Tempolimit und deren Zufahrten festgelegt werden. In weiteren Verbotsstufen dürfen nur noch Fahrzeuge in die Umweltzone fahren, die über eine Distintivo-Ambiental verfügen.

Fahrverbote (ständig): Derzeit keine bekannt

Geldbußen: 90 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Die Zone ist im Zentrum begrenzt von: Calle San Quirce, Calle Cardenal Torguemada, Rondilla de Santa Teresa, Calle Gondomar, Calle Chancillerfa, Calle Ramon y Cajal, Calle Cardenal Mendoza, Calle Pedro Barruecos, Calle Alonso Pesquera, Plaza cruz Verde, Calle Labradores, Calle Acibelas, Calle Cadena, Calle Vega, Plaza Espaiia, Calle Miguel fscar, Plaza de Zor

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Derzeit keine bekannt

Ausnahmen: ÖPNV, Krankenwagen, Feuerwehr, Polizei, Behindertenfahrzeug, Militär, Bagger, Kehrmaschine und Müllwagen

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Supercharger für alle

Tesla will seine Ladestationen für alle Fahrzeuge freigeben. Die Ladesäulen des amerikanischen E-Auto-Vorreiters sind anderen Modellen sowohl in Stückzahl als auch Technik weit überlegen. Das Ladesäulen-Netz würde also dank Tesla einen ungemeinen Sprung nach vorn machen. Was dabei für den Konzern rausspringt und wie die Umsetzung technisch möglich ist, ist noch nicht klar.

Tempo-30 in ganz Paris

Die Pariser Bürgermeisterin hat den Autos schon seit längerem den Kampf angesagt. Die Umweltzone wird immer strikter und verbietet bald auch neusten Dieselfahrzeugen die Einfahrt. Außerdem entstehen immer mehr autofreie Zonen und der Ausbau von Rad- und Fußwegen nimmt den Fahrzeugen immer mehr Platz weg. Nun soll fast ganz Paris zur Tempo-30-Zone werden.