Green-Zones.eu › Umweltzonen › Niederlande › Rijswijk

Umweltzone Rijswijk

Wichtig!

Rijswijk hat eine Umweltzone: Rijswijk

Name der Umweltzone: Umweltzone Rijswijk - Niederlande

Umweltzone in Kraft seit: 01.11.2010

Art der Umweltzone: Ständig gültig, 00:00-24:00 Uhr

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Fahrzeugart: LKW (N2, N3)
Gewicht: > 3,5 t
Kraftstoffart: Diesel
Euronorm: 0-3

Geldbußen: 230 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Die Umweltzone umfasst das Gebiet zwischen der Burgemeester Elsenlaan, den Stadtgrenzen mit Den Haag und Voorburg, De Vliet bis zur Prunuskade und über die Handelskade bis zur Burgemeester Elsenlaan. Ein Teil des Rotterdamsewegs bis zum Laan van Oversteen fällt ebenfalls in die Zone.

Besonderheiten: Nachrüstung erlaubt: ja (PM)

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Gemeinde Rijswijk
Postfach 5305
2280 HH Rijswijk
E-Mail: stadhuis@rijswijk.nl

Ausnahmen: Betonmischer, Kehrmaschine, Mobiler Kran, Polizei, Zirkuswagen, Feuerwehr und Militär

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Caravaning hat Zukunftsprobleme

Das Reisen mit Wohnmobil und -wagen wird in Europa immer weiter eingeschränkt. Nicht nur die immer strikteren Regeln in den Umweltzonen bereiten den Campern Sorge, sondern auch der gezwungene Umstieg auf Elektroantrieb. Denn die schweren Anhänger verbrauchen zu viel Energie und reduzieren die Reichweite der E-Autos daher drastisch. Dethleffs arbeitet bereits an einer Lösung - doch diese bedeutet erhebliche Kosten für die Urlauber.

Supercharger für alle

Tesla will seine Ladestationen für alle Fahrzeuge freigeben. Die Ladesäulen des amerikanischen E-Auto-Vorreiters sind anderen Modellen sowohl in Stückzahl als auch Technik weit überlegen. Das Ladesäulen-Netz würde also dank Tesla einen ungemeinen Sprung nach vorn machen. Was dabei für den Konzern rausspringt und wie die Umsetzung technisch möglich ist, ist noch nicht klar.

Tempo-30 in ganz Paris

Die Pariser Bürgermeisterin hat den Autos schon seit längerem den Kampf angesagt. Die Umweltzone wird immer strikter und verbietet bald auch neusten Dieselfahrzeugen die Einfahrt. Außerdem entstehen immer mehr autofreie Zonen und der Ausbau von Rad- und Fußwegen nimmt den Fahrzeugen immer mehr Platz weg. Nun soll fast ganz Paris zur Tempo-30-Zone werden.