Green-Zones.eu › Umweltzonen › Niederlande › Maastricht

Umweltzone Maastricht

Wichtig!

Maastricht hat eine Umweltzone: Maastricht

Name der Umweltzone: Umweltzone Maastricht- Niederlande

Umweltzone in Kraft seit: 01.03.2010

Art der Umweltzone: Ständig gültig, 00:00-24:00 Uhr

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Fahrzeugklasse: LKW (N2, N3)
Kraftstoffart: Diesel
Euronorm: 0-5

Geldbußen: 95 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Zur Umweltzone gehört nur die 750 Meter lange Straße Statensingel.

Besonderheiten: Nachrüstung erlaubt: ja (PM)

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Postbus 1992, 6201 BZ Maastricht

Ausnahmen: Umzugswagen (Registrierung/Antrag notwendig), Behindertenfahrzeug (Registrierung/Antrag notwendig), Showcar für Messen (Registrierung/Antrag notwendig), Betonmischer, Kehrmaschine, Feuerwehr, Militär, Mobiler Kran, Polizei, Zirkuswagen und Oldtimer älter als 40 Jahre

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Neue Regeln der Umweltzonen im Januar 2022

Das neue Jahr ist kaum ein paar Tage alt, doch schon gibt es in vielen Städten Europas bereits wichtige Änderungen in den Umweltzonen. Oft betreffen die Neuerungen nur einzelne Städte, manchmal jedoch auch ganze Länder. Doch manche Verschärfung wurde verschoben, zum einen, weil sich die Schadstoffe durch die pandemiebedingte Abnahme des Verkehrs verringerten, zum anderen, weil man den Autofahrern genug Zeit geben will, sich in schwierigen Zeiten auf Neuerungen einzustellen. Green-Zones® listet die neuen Regeln für den Januar auf.

Stuttgart: Dieselfahrverbote haben Erfolg

Aufgrund von Gerichtsurteilen wegen zu hohem Stickstoffdioxidgehalt musste Stuttgart im Januar 2019 Dieselfahrverbote einführen: Fahrzeuge mit Euro 4 und darunter dürfen seitdem nicht mehr einfahren. In der Stuttgarter Innenstadt und den Bezirken Bad Cannstatt, Feuerbach und Zuffenhausen gilt seit Juli 2020 sogar ein noch strengeres Regime: Dort ist auf einigen Straßen die Fahrt nur noch mit Euro 5 und darüber gestattet.

Tesla sperrt Ladeplätze

Wie bekannt stellt die mangelnde Ladeinfrastruktur für viele E-Autofahrer das größte Hindernis dar. Damit hängt natürlich auch das Gedrängel rund um die vorhandenen Ladesäulen zusammen. Tesla hat nun eine Lösung gefunden.