Green-Zones.eu › Umweltzonen › Niederlande › Groningen

Umweltzone Groningen

Wichtig!

Groningen hat eine Umweltzone: Groningen

Name der Umweltzone: Umweltzone Groningen - Niederlande

Umweltzone in Kraft seit: 01.01.2017

Art der Umweltzone: Ständig gültig, 12:00 (mittags) - 05:00 h

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Fahrzeugklassen: Alle motorisierten Fahrzeugklassen
Kraftstoffart: Alle außer Elektro

Geldbußen: 200 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Das Fahrverbot betrifft die Innenstadt von Groningen. Strategisch wichtige Straßen sind so gesperrt, dass weder ein Einfahren, noch ein Durchfahren der Zone möglich ist.

Besonderheiten: Nachrüstung erlaubt: nein

Zwischen 5 Uhr morgens und 12 Uhr mittags darf jedes Fahrzeug unabhängig von Kraftstoff und Euronorm einfahren.

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Gemeinde Groningen
Postfach 30026
9700 RM Groningen

Ausnahmen: Krankentransport (Registrierung/Antrag notwendig), Feuerwehr (Registrierung/Antrag notwendig), Anwohner (Registrierung/Antrag notwendig), Sicherheitsunternehmen (Registrierung/Antrag notwendig) und Kehrmaschine (Registrierung/Antrag notwendig)

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Autofahren bleibt Klimakiller

Unter den verheerendsten Klimaschädlingen belegt das Auto den dritten Platz. Beim Klimawandel zählt der Verkehr also zu den Hauptfaktoren, das vom Verbrennungsmotor ausgestoßene CO2 muss dauerhaft reduziert werden.

Kasperletheater von Stuttgart

Heute beginnt in NRW und in anderen Teilen Deutschlands die so genannte fünfte Jahreszeit: Karneval. Wenn man momentan nach Stuttgart blickt, könnte man meinen, auch hier hätten die Jecken in karnevalistischer Tradition das Rathaus übernommen.

Es wird ernst

Mit Spannung wird der Ausgang des juristischen Streits zwischen der Organisation Deutsche Umwelthilfe (DUH) und mehreren Städten in NRW erwartet, welcher Mitte dieser Woche in die Zielgerade geht.