Umweltzone Athen

Wichtig!

Athen hat zwei Umweltzonen: Athen Großer Ring, Athen Kleiner Ring

Name der Umweltzone: Umweltzone Athen Großer Ring - Griechenland

Umweltzone in Kraft seit: 01.01.1982

Art der Umweltzone: Wetterbedingte Luftschutzzone, aktiv bei Überschreitung von Schadstoffgrenzen (z.B. > 50 µg/m³ Feinstaub)

Fahrverbote (temporär): Gewicht: > 2,2 t
Zulassungsland: Griechenland
Fahrzeugklasse: M1, M2, M3, N1, N2, N3
2019: Erstzulassungsjahr < 1996
2020: Erstzulassungsjahr < 1997
2021: Erstzulassungsjahr < 1998
usw.

Fahrverbote (ständig): Derzeit keine bekannt

Geldbußen: 200 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Die Zone umfasst das gesamte Stadtgebiet.

Besonderheiten: Im Ausland zugelassene Fahrzeuge (z.B. Mietwagen) sind erst dann vom Fahrverbot betroffen, wenn diese sich mehr als 40 Tage in Griechenland aufhalten.

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Direktion für Verkehr Attika (Dievthysi Trochaias Attikis)
Th. Diliyianni 24-26, 4. Stock, Athen

Ausnahmen: Arzt, Anwohner (Registrierung/Antrag notwendig), Krankentransport, Krankenwagen, Polizei, Feuerwehr, Militär und Behindertenfahrzeug

Name der Umweltzone: Umweltzone Athen Kleiner Ring - Griechenland

Umweltzone in Kraft seit: 01.01.1982

Art der Umweltzone: Ständig gültige Zone, 30.09.2019 - 17.07.2020, Mo-Do 07:00-20:00, Fr 07:00-15:00

Fahrverbote (temporär): Derzeit keine bekannt

Fahrverbote (ständig): Gewicht: > 2,2 t
Zulassungsland: Griechenland
Fahrzeugklasse: M1, M2, M3, N1, N2, N3

An geraden Tagen (z. B. 02.10. oder 24.11.):
Gewicht: ≤ 2,2 t
Zulassungsland: Griechenland
Fahrzeugklasse: M1, M2, M3, N1, N2, N3
Kennzeichen: ungerade (1, 3, 5, 7, 9)

An ungeraden Tagen (z. B. 03.10. oder 25.11.):
Gewicht: ≤ 2,2 t
Zulassungsland: Griechenland
Fahrzeugklasse: M1, M2, M3, N1, N2, N3
Kennzeichen: gerade (0, 2, 4, 6, 8)

Geldbußen: 200 €

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone: Die Straßen, die den Ring begrenzen sind von oben (Norden) im Uhrzeigersinn gesehen:
Leof. Alexandras, Leof. Vas. Sofias, Messogeion, Michalakopoulou, Merkouri Spyrou, Vryaxidos, Ymittou, Ilia Iliou, Frantzi Am., Kallirrois, Tsaldari Pan., Hamosternas, Tsaldari Pan., Peiraios, Iera Odos, Leof. Konstantinoupoleos, Achilleos, Karolou, Marni.

Besonderheiten: Jedes Jahr wird ein neuer Zeitrahmen für die Umweltzone definiert. Meist von September bis Juli des darauf folgenden Jahres.
Im Ausland zugelassene Fahrzeuge (z. B. Mietwagen) sind erst ab über 40 Tagen Aufenthalt in Griechenland vom Fahrverbot betroffen.
Elektro-(Hybrid-)Fahrzeuge, sowie Fahrzeuge mit Kraftstoff LPG oder CNG mit mindestens Euro-Norm 4 und maximal 140 g CO₂/km dürfen immer einfahren. Das gilt auch für Fahrzeuge mit Euro-Norm 5 und maximal 140 g CO₂/km sowie Euro-Norm 6 Fahrzeuge.

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Direktion für Verkehr Attika (Dievthysi Trochaias Attikis)
Th. Diliyianni 24-26, 4. Stock, Athen

Ausnahmen: Arzt, Anwohner (Registrierung/Antrag notwendig), Behindertenfahrzeug, Feuerwehr, Krankentransport, Krankenwagen, Militär und Polizei

Umweltzone

Brauche ich eine Plakette oder Registrierung?

Nein. Hier musst du weder eine Plakette kaufen, noch eine Registrierung beantragen. Es müssen lediglich die Regeln zur Einfahrt beachtet werden.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Leider sind keine genauen Straßenschilder bekannt. Daher ist es schwierig zu wissen wann man in der Umweltzone ist.


Unsere Green-Zones App hilft dir dabei keine Strafen zu bekommen.

Gut zu wissen...

Alle aktuellen Fahrverbote und weiteren Infos gibt es in unserer Green-Zones App.


Neue Umweltzonen gegen Mikroplastik?

Abrieb von Reifen, Bremsen und der Straße lässt viel Mikroplastik entstehen. Dieses sammelt sich nicht nur in Böden und Gewässern, sondern wird auch in die Luft abgegeben, wo es über die Atemwege vom Menschen aufgenommen wird. Neben Feinstaub muss also auch Mikroplastik schnellstens reguliert werden. Könnte es schon bald Umweltzonen gegen die kleinen Plastikteilchen geben?

Kurzes Aufatmen für Verbrenner

Nachdem die neue Euro-Norm 7 schon als de-facto-Ende des Verbrenners angesehen wurde, könnte diese nun doch deutlich industriefreundlicher gestaltet werden. Aktuelle Messungen des ADAC geben der Autoindustrie außerdem Grund zur Freude. Wegen der Regelverschärfungen in den europäischen Umweltzonen ist ein Auslaufen der Verbrenner auf absehbare Sicht trotzdem wahrscheinlich.