Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Toastbrot schlimmer als Diesel
< Alle Beiträge zeigen

Toastbrot schlimmer als Diesel

Häufig schimpfen wir auf das KFZ, wenn es um Umweltbelastung und Gefährdung der Gesundheit geht, doch neuste Erkenntnisse aus den heimischen vier Wänden lassen aufhorchen.

Verbrennt in der Küche das Weißbrot im Toaster, entsteht Feinstaub in bisher ungeahnter Konzentration. Jeder kennt es: man macht sich zuhause eine Scheibe Toast und es verbrennt. Doch Vorsicht: der Rauch des verbrannten Brots ist hochgradig gesundheitsschädlich, wie die britische Zeitung Times berichtet.
Auch auf dem Boden des Toasters befindliche Krümel, die zurückgeblieben sind, verkohlen bei weiterer Benutzung und erzeugen teilweise die 100-fache Menge an Feinstaub. Zum Vergleich: die Feinstaubbelastung darf lediglich 25 Mikrogramm pro Kubikmeter betragen, der Toaster kann Konzentrationen bis zu 4.000 Mikrogram verursachen.
Aber auch andere Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Kerzen sind wahre Umweltsünder.
Also auch Zuhause ist Vorsicht angesagt, denn nach wie vor gilt: die meisten Unfälle passieren Daheim.