Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Reichweiten-Test: Benziner und ÖPNV sind deutlich teurer als Diesel und Elektro
< Alle Beiträge zeigen

Reichweiten-Test: Benziner und ÖPNV sind deutlich teurer als Diesel und Elektro

Welche Verkehrsmittel bringen uns am Weitesten für unser Geld? Ein Test zeigt, warum Dieselfahrzeuge immer noch so beliebt sind, und dass der ÖPNV für viele keine Alternative sein kann.

Eine Untersuchung der Neuwagen-Vergleichsplattform Carwow in Berlin, Hamburg, Köln und München zeigt, welche Verkehrsmittel uns am Weitesten bringen – für 5 Euro. Im Test standen ein VW Golf 8 als Diesel und als Benziner, sowie ein VW ID.3 Elektrofahrzeug und das ÖPNV-Angebot der Großstädte. Dabei wurde deutlich, warum Dieselfahrzeuge immer noch so attraktiv sind: Bei einem Verbrauch von 3,7 l / 100 km kommt der Diesel am Weitesten, nämlich 129 Kilometer. Auch das E-Auto schneidet sehr gut ab und liegt mit einem Verbrauch von 13,4 kWh / 100 km bei 127 km Reichweite und damit nur knapp hinter dem Dieselauto. Deutlich schlechter schneidet der Benziner ab: Für 5 Euro kommt man damit nur 81 Kilometer weit, bei einem Verbrauch von 5 l / 100 km.

Kein Wunder also, dass sich viele Menschen beim Neuwagenkauf immer noch für einen Diesel statt für einen Benziner entscheiden.

Dramatisch weit abgeschlagen ist allerdings der ÖPNV. Im Schnitt kommt man mit 5 Euro nur ca. 30 Kilometer weit. Da die 4 deutschen Großstädte im Test seit Jahren gegen ein zu hohes Verkehrsaufkommen auf den Straßen sowie Luftqualität und Lärmbelästigung durch den Verkehr ankämpfen, zeigt dies die Kopflosigkeit der Städte in den Versuchen, gegen das Problem anzugehen. Meist greifen diese zu kostspieligen Maßnahmen, um den Verkehr zu reduzieren, die nach einiger Zeit wegen fehlender Wirkung wieder eingestellt werden. Dass es helfen würde, die öffentlichen Verkehrsmittel weiter zu fördern und auszubauen und sie vor allem auch beim Preis attraktiver zu machen, scheint den Städteverwaltungen nicht in den Sinn zu kommen.

Trotzdem ein Lichtblick: Der Test zeigt, dass das E-Auto durchaus schon jetzt mithalten kann. Da die Akkutechnologie in den nächsten Jahren wohl noch verbessert werden wird, könnte dieser dann noch deutlich effizienter werden und würde im 5-Euro-Vergleich somit vorn liegen. Es bleibt zu hoffen, dass es bei reinen Elektroautos nicht ebenso wie bei Hybridfahrzeugen böse Überraschungen gibt, die zeigen, dass die CO2-Bilanz der Fahrzeuge deutlich schlechter ist als von den Herstellern angegeben (wie letzte Woche berichtet).