Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › In vier deutschen Städten klingeln die Kassen
< Alle Beiträge zeigen

In vier deutschen Städten klingeln die Kassen

Das wird die Stadtkrämer besonders freuen: Im Zuge von bundesweiten Kontrollen in vier Städten wurden an die 15.000 Verstöße gegen die installierten Fahrverbote festgestellt. Die ausgestellten Bußgelder belaufen sich in ihrer Gesamtsumme auf geschätzte 1,6 Millionen EURO – beeindruckende Zahlen, die aufhorchen lassen.

Werden sich angesichts solcher Zahlen und Summen auch andere Städte zu Umweltzonen hinreißen lassen? Das Grand der Regelwidrigkeiten wurde auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in den Gemeinden Darmstadt und Stuttgart erfasst. Die Rhein Neckar Metropole ist bisher die einzige Stadt der Bundesrepublik, in welcher im gesamten Stadtgebiet ein Fahrverbot für ältere Diesel gilt. So ist in Darmstadt als auch in den beiden anderen zwei Städten Hamburg und Berlin die Durchfahrt nur in bestimmten Straßen untersagt. Stuttgart registrierte zum Beispiel im Zeitraum von April bis Monat Dezember 2019 insgesamt 2943 Verstöße - ab April waren auch einheimische Fahrzeuge von dem ausgesprochenen Verbot betroffen, davor ausschließlich auswärtige Fahrzeuge.  
 

Meldungen wie diese lassen zukünftig die Gemeinden zweimal überlegen, ob man sich weiterhin gegen Umweltzonen samt dem damit einhergehenden Geschäftsmodells wehrt: Money makes the world and Umweltzonen go round.  
Man darf also gespannt sein.