Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Hamburger Jungfernstieg und Wilmersdorfer Straße in Berlin werden autofrei
< Alle Beiträge zeigen

Hamburger Jungfernstieg und Wilmersdorfer Straße in Berlin werden autofrei

Seit gestern Morgen haben die Umbaumaßnahmen in Hamburg für einen autofreien Jungfernstieg in der historischen Innenstadt begonnen.

Lange heißumstritten und ein Zankapfel, doch nun geht es an der Alster dann doch noch los! Zuerst geht es dem alten Radfahrweg an den Kragen, welcher sich auf der Alsterseite befindet. Danach kann die komplette und umfangreiche Neugestaltung des Pracht-Boulevards beginnen, wie Verkehrs- und die Stadtentwicklungsbehörde in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen. Man rechne damit, dass ab dem 17. Oktober dann mit einem gänzlich für den Individualverkehr gesperrten Jungfernstieg rechnen kann. Außer Radfahrern, Buslinien und Taxen ist die Zufahrt nur noch dem Entsorgungs- und Lieferverkehr in einem Zeitfenster von 21:00h bis 11:00h gestattet.  Zuversichtliche Töne auch aus dem Hamburger Rathaus. Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) erklärt gegenüber Medienvertretern: "Mit Beginn der ersten Phase der Umbaumaßnahmen am Jungfernstieg wird unser Vorhaben, die Anziehungskraft der Hamburger Innenstadt zu erhöhen, ganz konkret." In der diesjährigen Adventszeit werden die Umbaumaßnahmen allerdings deutlich zurückgefahren, um das Weihnachtsgeschäft der hiesigen Händler nicht in Pandemie-Zeiten noch zusätzlich zu gefährden und zu schwächen. 
Der Trend, immer mehr Innenstädte beziehungsweise gewissen Straßenzüge vom Verkehr zu befreien, hat durch die Pandemie noch mehr an Rückenwind und Unterstützung gewinnen können. So plant bespielweise auch Berlin nach der bereits umgestalteten Friedrichstraße nun auch weitere Kieze und Straßen verkehrstechnisch zu beruhigen und Fußgängern und Radfahrern zu überlassen. Jüngst hat sich die Hauptstadt dazu entschlossen, im Stadtteil Wilmersdorf das dortige Verkehrskonzept zu überarbeiten. Auch der touristisch interessante Bergmannkiez in Kreuzberg und die historischen Unter den Linden zwischen Uni Viertel und Brandenburger Tor stehen im Gespräch, vom Individualverkehr “erlöst” zu werden. 

 

Der endgültige Ausbau des Jungfernstiegs in Hamburg soll allerdings erst im Frühjahr 2022 beginnen, konkrete Gründe für diesen Zeitplan wurden nicht genannt.