Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › Amsterdam Umweltzonen: größer und härter
< Alle Beiträge zeigen

Amsterdam Umweltzonen: größer und härter

Die Umweltzonen in Amsterdam werden um einige Regeln verschärft, welche ab dem 01. November 2020 bindend sind. Ein kleiner Überblick.

In die Umweltzone (UZ) Amsterdam Stadt dürfen somit nur noch Krafträder einfahren, welche erst nach dem 01.01.2011 zugelassen wurden. Da die Stadt, sonst für ihre zigtausend Fahrräder weltberühmt, darüber hinaus auch fest in Händen von Mopeds und co. ist, wird diese Änderung der Regel wohl so einige Verkehrsteilnehmer treffen und vom Verkehr zukünftig ausschließen. Gleichzeitig wird die Zone vergrößert und umfasst nun zusätzlich die Bezirke Nieuw Sloten, Nieuw-West, Westpoort, IJburg, Zuidoost und Driemond. 
Zusätzlich inbegriffen ist übrigens auch die Zone Amsterdam A10, welche ebenfalls um den Nordteil erweitert wurde und somit nun fast vollständig innerhalb der A10 liegt. Sämtliche Kraftfahrzeuge mit Dieselmotoren dürfen nur noch in die Zone einfahren, wenn sie über EURO 4 verfügen. 

Es ist davon auszugehen, dass aufgrund beschriebener Neuerungen die Polizei zukünftig im erhöhten Maße Kontrollen durchführen wird. Es besteht allerdings eine Schonfrist bis Ende Februar 2021, danach bleibt es nicht mehr bei einer Verwarnung, sondern geht richtig ans Geld.