Deutsch
English
Français
Polski
Green-Zones.eu › Blog & News › ADAC gegen Fahrverbote
< Alle Beiträge zeigen

ADAC gegen Fahrverbote

Der ADAC sieht angesichts sauberer Dieselfahrzeuge ein Ende der Diskussion um Fahrverbote. Doch was sind die Gründe?

Durch die Abgasnorm EURO 6 sei die grundsätzliche Diskussion rund um das Thema Fahrverbote hinfällig. “Wenn wir mit Verboten über das Ziel hinwegschießen, zerstören wir nicht nur erhebliche Werte, sondern gefährden die Mobilität der Menschen. Die Diskussionen über Fahrverbote oder ein Ende des Verbrennungsmotors sollten wir begraben", erklärt ADAC-Technikpräsident Karsten Schulze gegenüber der Funke-Mediengruppe.

Ferner wies Schulze auf jüngste Untersuchungen des ADAC hin, die bestätigen würden, dass neue Dieselfahrzeuge mit EURO 6d-temp-Norm „kaum Stickoxide ausstoßen würden. Generell müsse man dennoch im selben Atemzuge "Luftreinhaltung und die Gesundheit der Menschen ernstnehmen", fährt Schulze ergänzend fort.

Wie zudem Bestandsauswertungen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) für das Jahr 2019 zeigen, ist im vergangenen Jahr der Bestand von Pkw der Emissionsklasse Euro 6 um satte 25 Prozent auf sage und schreibe 15,4 Millionen Autos angestiegen. Das wiederrum bedeutet im Klartext, dass Fahrzeuge mit Euro-6-Norm erstmals den größten Marktanteil in Deutschland stellen.

Die Diskussion ist also erst am Anfang; wir bleiben an der Sache dran.